Zahlungsmittel

Du kannst dein Kurs-Abo via SEPA Lastschriftmandat bezahlen.

Wichtiger Hinweis für unsere Graffiti Kurse!

  • Bei gutem Wetter kann im Außenbereich mit Sprühdosen gearbeitet werden. Bei schlechtem Wetter (vor allem Wind und Regen) findet der Unterricht drinnen statt, dann werden Graffiti gezeichnet und gemalt.
  • Wir bieten zum Arbeiten mit Sprühdosen Schutzhandschuhe sowie Atemschutzmasken an. Dennoch bietet der Atemschutz keine 100% Abwehr von Farbpartikeln, die eingeatmet werden könnten! Daher ist bei vorliegenden Atemwegserkrankungen/ Asthma erhöhte Vorsicht geboten und ggf. im Vorfeld ein ärztliches Attest einzuholen. Wir können keine Haftung für gesundheitliche Folgeschäden übernehmen.
  • Der Sprühlack beim Arbeiten mit Spraydosen lässt sich relativ einfach mit warmem Wasser und Seife von der Haut abwaschen. Auf Kleidung bleibt der Lack jedoch ein Leben lang....daher empfehlen wir das tragen entsprechender Kleidung und Schuhe.
  • Wir weisen darauf hin, dass die verwendeten Materialien, in diesem Falle Spraydosen, Aerosole mit folgenden Hinweisen gekennzeichnet sind: GHS02: Flamme & GHS07 Signalwort Gefahr!. (H-Sätze: H222: Extrem entzündbares Aerosol. | H229: Behälter steht unter Druck: kann bei Erwärmung bersten | H319: Verursacht schwere Augenreizung. | H336: Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.)

Allgemeine Geschäftsbedingungen von www.ddc-factory.de

§ 1 Vertragsgegenstand, Geltungsbereich, Änderung

  1. Die DDC Entertainment GmbH & Co. KG, Wilhelmstraße 17, 97421 Schweinfurt, vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin DDC Management GmbH, diese wiederum vertreten durch die Geschäftsführer Marcel Geißler, Alexander Pollner, nachfolgend „DDC“ genannt, bietet Interessenten die Möglichkeit  unter www.ddc-factory.de eine Mitgliedschaft bei Ihr abzuschließen und zu verwalten. Die Mitgliedschaft umfasst Nutzungs- und Teilnahmerechte an den gebuchten Kursen sowie dem freien Training.
  2. Die folgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen DDC und dem jeweiligen Teilnehmer und gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen der Teilnehmer werden nicht anerkannt, es sei denn, DDC hat diesen im Einzelfall ausdrücklich zugestimmt. Ergänzend gelten die (auch vor Ort ausgehängten) Benutzungsregeln / Hausordnung.
  3. Sie gelten sowohl gegenüber Verbrauchern, als auch gegenüber Unternehmern. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die die Bestellung zu Zwecken vornimmt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  4. Der Vertragsschluss findet ausschließlich in deutscher Sprache statt. Es ist deutsches Recht anwendbar, soweit der Kunde Kaufmann ist.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Der Vertragsschluss vollzieht sich wie folgt:
    DDC bietet auf seiner Webseite verschiedene kostenpflichtige Pakete an, mit denen der Kunde Zugriff auf einen persönlichen Teilnehmerbereich erhält. Der Teilnehmer kann zwischen den verschiedenen Paketen wählen und dieses buchen. Durch das Klicken auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ kommt der Vertrag zustande. Der Umfang des Vertrages und der Leistungen ergeben sich aus dem vom Teilnehmer gewählten Paket.
  2. Der Vertragstext und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer nach Vertragsschluss per E-Mail übersandt. Darüber hinaus kann der Teilnehmer diese über sein Teilnehmerkonto jederzeit nach Vertragsschluss aufrufen.
  3. Der Teilnehmer verpflichtet sich, DDC alle Änderungen der bei der Registrierung angegebenen Daten unverzüglich mitzuteilen.
  4. Die Mitgliedschaft und auch einzelne Rechte aus der Mitgliedschaft (wie bspw. die Teilnahme an Kursen oder dem freien Training) bei DDC ist nur mit vorheriger Einwilligung von DDC auf einen Dritten übertragbar.

§ 3  Kosten

  1. Die Kosten für die Mitgliedschaft ergeben sich aus dem von dem Teilnehmer gewählten Paket. Die Gebühr ist im Voraus zur Zahlung fällig.
  2. Gerät der Teilnehmer mit der Zahlung der Gebühr in Verzug, ist DDC neben der Geltendmachung von Verzugszinsen und ggfs. weiteren Verzugsschäden berechtigt, den Zugang sowie Zutritt des Kunden bis zum vollständigen Ausgleich der offenen Forderungen zu sperren.

§ 4 Zutritt zur Sporthalle

  1. Der Aufenthalt an / in der Sporthalle erfolgt auf eigene Gefahr. Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten und reibungslosen Ablaufs ist der Teilnehmer insbesondere verpflichtet, den Anweisungen der Aufsichtsperson der DDC Folge zu leisten.
  2. Die Mitnahme von Feuerwerkskörpern, Waffen & Rauschmitteln ist strikt untersagt. Offensichtlich alkoholisierten Teilnehmern kann der Zutritt zur DDC Factory verwehrt werden. Verstöße gegen die Benutzungsregeln / Hausordnung können mit einem Verweis aus der Sporthalle geahndet werden.

§ 5 Kurse und freies Training

  1. Der Teilnehmer ist berechtigt, die von ihm gebuchten Kurse zu besuchen. Ein Kurs dauert ca. 60 Minuten. In den Schulferien finden keine Kurse statt.
  2. Der Teilnehmer ist zudem berechtigt, am Freien Training teilzunehmen. Bei dem Freien Training befindet sich eine Aufsichtsperson der DDC in der DDC Factory.
  3. Die Termine für die Kurse und die Freien Trainings werden dem Teilnehmer rechtzeitig bekannt gegeben und können sich jede Woche geringfügig ändern / für jede Woche neu festgesetzt werden.

§ 6 Vertragsdauer, Kündigung

  1. Der Vertrag beginnt immer zum ersten eines jeden Monats zu laufen. Bucht der Teilnehmer im Laufe eines Monats eine Mitgliedschaft, so beginnt diese immer zum ersten des laufenden Monats
  2. Die Mitgliedschaft läuft auf unbestimmte Zeit und ist von jeder Partei mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf eines jeden Monats in Textform kündbar.
  3. Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Ein außerordentlicher Kündigungsgrund ist insbesondere gegeben, wenn der Teilnehmer wiederholt gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

  1. DDC haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
  2. Für sonstige Schäden haftet DDC nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflichten).
  3. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für die Erfüllungsgehilfen von DDC.

§ 8 Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

 

Stand: 17.09.2019